1. FC Magdeburg WebApp v2.0
12.01.2018 BILD

Nicht nur Fußball im Kopf – Das hat Costly in Magdeburg vor

Zehn Tage ist Neuzugang Marcel Costly (22, Mainz 05 II) jetzt in Magdeburg. Und die meisten davon waren der pure Stress. Vor allem der 48 Stunden-England-Trip inklusive 3:2-Test bei den Bolton Wanderers.

Der Rechtsverteidiger: „Naja, sowas habe ich bisher auch noch nicht erlebt. Aber wie uns die Tausend in England empfangen haben, dass hat für alles entschädigt. Ich hatte Gänsehaut, kannte so eine Atmosphäre aus Mainz überhaupt nicht.”

Gestern hatte Costly seine erste Wohnungsbesichtigung, will so schnell wie möglich in Magdeburg heimisch werden. Und wie sieht es sportlich aus?

Costly: „Ich hatte ein gutes Gefühl nach meinem ersten Einsatz gegen Bolton. Für das erste Mal stimmten Abstände und Laufwege recht gut.“

Trainer Jens Härtel (48) bestätigt das, macht ihm aber Druck: „Wir sind von Marcel überzeugt. Aber er spielt zum ersten Mal in einer richtigen Männermannschaft. Jetzt muss er zeigen, dass er sich auch hier durchsetzen kann.”

Doch der Migos-Fan (derzeit angesagteste Hip-Hop Band der USA) setzt nicht nur auf seine Profi-Karriere: „Ich bin noch jung, weiß aber auch, dass alles ganz schnell vorbei sein kann. Man braucht ein zweites Standbein.”

Eine Ausbildung zum Physiotherapeuten musste er wegen des Wechsels nach Magdeburg abbrechen. Doch er hat schon neue Pläne. „Ich werde demnächst ein Gewerbe anmelden, möchte einen Online-Shop eröffnen.“ Und an der Abendschule hat er sich für einen Englisch-Kurs angemeldet.