1. FC Magdeburg WebApp v2.0
08.11.2018 1.FC-Magdeburg.de

Starke Regensburger gastieren an der Elbe

1. FC Magdeburg empfängt SSV Jahn Regensburg zum Heimspiel
Am 13. Spieltag der 2. Bundesliga 2018/2019 empfängt der 1. FC Magdeburg den SSV Jahn Regensburg zum Heimspiel in die MDCC-Arena Magdeburg. Am Sonntag, 11.11.2018, rollt der Ball ab 13:30 Uhr gegen den Tabellenneunten der Liga.
Platz 5 in der Vorsaison
In der letztjährigen Premierensaison von Cheftrainer Achim Beierlorzer, welcher im Sommer des Vorjahres auf Heiko Herrlich (Bayer 04 Leverkusen) folgte, konnte dieser eine wettbewerbsfähige Mannschaft aus dem Aufsteiger formen. Nach einer Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel landeten die Ostbayern am Ende auf einem beachtlichen fünften Platz.
Seit sieben Spielen ungeschlagen
Und auch im zweiten Jahr kann der Cheftrainer mit den Auftritten seines Teams überaus zufrieden sein. Nach zwölf gespielten Partien stehen die Regensburger mit 17 gesammelten Punkten auf Platz neun der Tabelle. Dabei gingen sie lediglich erst dreimal als Verlierer vom Feld und sind seit neun Wochen ungeschlagen. Jedoch fanden die Donaustädter zu Beginn der neuen Spielzeit nur halb ihre Spur und ließen gegen Paderborn (0:2), Bielefeld (3:5) und Dresden (0:2) vermeidbare Niederlagen zu. Danach nahmen die Rot-Weißen allerdings richtig Fahrt auf.
Beim Bundesliga-Absteiger Hamburger SV präsentierten sie sich in bestechender Form und zeigten sich erstmals höchsteffektiv bei ihrer offensiven Spielauslegung. Mit 5:0 bezwangen die Süddeutschen den einstigen Bundesliga-Dino im hohen Norden. Nach weiteren Siegen über Heidenheim (2:1) und Duisburg (3:1) folgten zuletzt vier Unentschieden in Folge. In der Vorwoche trennte sich der Jahn in der heimischen Continental Arena mit 1:1 vom noch ungeschlagenen 1. FC Union Berlin. Jann George hatte nach Rückstand kurz vor dem Halbzeitpfiff für den SSV ausgeglichen. Auch im zweiten Durchgang waren die Gastgeber auf Augenhöhe mit den Berlinern. Den möglichen Siegtreffer gelang ihnen jedoch nicht mehr.

Durchstarter Adamyan
In der vergangenen Sommerpause hatte sich der Vorjahresfünfte in überschaubarer Zahl auf dem Transfermarkt. Größte Aufgabe war es, das hinterlassene Loch vom kreativen Defensivspieler Marvin Knoll (FC St. Pauli) zu stopfen. Augenscheinlich ist dies den Verantwortlichen gut gelungen. Neben dem erfahrenen Torjäger und Mannschaftskapitän Marco Grüttner (5 Tore), macht derzeit sein Sturmkollege Sargis Adamyan mit hervorragenden Leistungen auf sich aufmerksam. Mit fünf Treffern und fünf Torvorlagen hat er bereits jetzt seine Ausbeute der Vorsaison (33 Spiele) übertroffen und stellt aktuell den drittbesten Scorer der 2. Bundesliga dar.
Letztes Duell in Liga 3
Vor anderthalb Jahren, im April 2017, gastierte der Jahn zuletzt zum Punktspiel in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts. Am 32. Spieltag der 3. Liga 2017/2018 köpfte Steffen Puttkammer Blau-Weiß Mitte der zweiten Halbzeit in Front. Die Gäste konnten den Spielstand jedoch durch Treffer von Benedikt Saller und Erik Thommy zu ihren Gunsten drehen und entführten vor knapp 20.000 Zuschauern drei Zähler aus der MDCC-Arena an die Donau.
Zwei Spielzeiten später stehen sich beide Mannschaften erstmals in Liga 2 gegenüber. Der Jahn würde mit einem Dreier den Anschluss zur Spitzengruppe der Tabelle halten können. Im Kampf um den Ligaverbleib ist das Härtel-Team motiviert, dieses Duell für sich zu entscheiden, um immens wichtige Punkte an der Elbe zu behalten.
Für die Partie sind bislang über 19.000 Tickets vergeben. Am Spieltag öffnen die Tageskassen sowie die Stadiontore an der MDCC-Arena Magdeburg um 11:30 Uhr.

Achim Beierlorzer
Geburtstag: 20.11.1967 (50)
Geburtsort: Erlangen
Im Verein seit: 01.07.2017
Vertrag bis: 30.06.2022
Vorheriger Verein: RB Leipzig U19
 
Mannschaftsfoto
Hintere Reihe: Physiotherapeut Wolfgang Brummer, Physiotherapeut Tobias Rutzinger, Sargis Adamyan, Sebastian Freis, Sebastian Stolze, Marcel Correia, Jonas Foehrenbach, Ali Odabas, Marc Lais, Torwarttrainer Kristian Barbuscak, Co Trainer Andreas Gehlen
Mittlere Reihe: Physiotherapeut Matthias Guenther, Dr. Andreas Harlass-Neuking, Marco Gruettner, Haris Hyseni, Hamadi Al Ghaddioui, Markus Palionis, Sven Kopp, Dominic Volkmer, Maximilian Thalhammer, Asger Soerensen, Jonas Nietfeld, Trainer Achim Beierlorzer, Co-Trainer Mersad Selimbegovic
Vordere Reihe: Zeugwart Reinhold Reisinger, Alexander Nandzik, Andre Dej, Jann George, Alexander Weidinger, Philipp Pentke, Andre Weis, Albion Vrenezi, Benedikt Saller, Andreas Geipl, Oliver Hein, Co-Trainer Jonas Maier
 
Fotos: SSV Jahn Regensburg