1. FC Magdeburg WebApp v2.0
30.11.2018 1.FC-Magdeburg.de

Erstmals zu Gast in Magdeburg: VfL Bochum 1848

Gegnervorstellung zum Heimspiel am Sonntag

Anlässlich des 15. Spieltags der 2. Bundesliga 2018/2019 gastiert der VfL Bochum am Sonntag, 02.12.2018, in der MDCC-Arena Magdeburg und wird vom 1. FC Magdeburg auf dem Platz empfangen. Anstoß gegen den Tabellenfünften ist um 13:30 Uhr, wenn Cheftrainer Michael Oenning zum ersten Mal ein Heimspiel mit seiner Mannschaft bestreitet und an der Seitenlinie agiert. Schiedsrichter Robert Kempter wird die Begegnung zusammen mit seinen Assistenten Marcel Schütz und Marcel Gasteier leiten. Vierter Offizieller ist Tim Skorczyk. 

 

34 Jahre Bundesliga

Seit nunmehr neun Jahren ist der 170 Jahre alte Traditionsverein aus Bochum in der 2. Bundesliga auf der Suche nach dem Weg zur Rückkehr ins deutsche Oberhaus. Insgesamt 34 Jahre lang konnten die Fans zwischen 1971 und 2010 Bundesliga-Fußball in der Industriestadt im „Herzen des Ruhrgebiets“ genießen. 1997 und 2004 bekamen diese mit der Teilnahme ihres Vereins am UEFA-Pokal sogar internationalen Fußball zu sehen. Auch in dieser Saison machen die Resultate in der Liga erneut Hoffnung darauf, lange im Aufstiegsrennen dabei zu sein.

 

Platz 6 in der Vorsaison

In der vergangenen Spielzeit fand der VfL nach einer mittelmäßigen Hinrunde erst spät in seine Spur. Mit Ismael Atalan als Cheftrainer in die Saison gestartet, beendete der bundesligaerfahrene Robin Dutt als Nachfolger von Jens Rasiejewski und Interimstrainer Heiko Butscher die vergangene Spielzeit. Dutt und seine Mannschaft erwischten die beste Saisonphase in den letzten elf Spielen und mussten sich nur einmal geschlagen geben, sodass man sich am Ende bis auf Platz sechs vorgedungen und vom Abstiegskampf distanziert hatte.

 

Starke Serie

Drei Siege und drei Unentschieden – macht in Summe zwölf Punkte aus den letzten sechs Spielen in Liga 2. In der Tabelle spiegelt sich diese konstante Leistung durch das Belegen des fünften Platzes mit insgesamt 23 Zählern wieder. Mit nur wenigen Punkten Abstand zur Aufstiegsregion ist für den dreimaligen Zweitligameister noch jeder Tabellenplatz greifbar. Beide vergangenen Saisonspiele konnten die Blau-Weißen im heimischen Vonovia Ruhrstadion erfolgreich gestalten. Zunächst wurde SV Darmstadt 98 mit 1:0 bezwungen. Letzte Woche gastierte der FC Erzgebirge Aue an der Castroper Straße und musste sich gegen starke Gastgeber mit 2:1 geschlagen geben. Überragender Mann in beiden Partien war der 26-jährige Tom Weiland, welcher beide Heimspiele durch die eigenen Treffer zu Gunsten seiner Farben entschied.

 

Toptorjäger Hinterseer

Neben dem zuletzt auffälligen Weiland ist Angreifer Lukas Hinterseer der eigentliche Torjäger im Team von Cheftrainer Robin Dutt. Schon in der Vorsaison sicherte sich der 27-Jährige mit 14 Treffern in Liga 2 die vereinsinterne Torjägerkanone. In der aktuellen Saison steht der Österreicher derzeit bei acht Toren sowie fünf Torvorlagen auf seine Mitspieler. In der Torjägerliste der Liga steht er auf Platz drei, mit 13 Punkten belegt er sogar Platz zwei in der Scorer-Wertung.

Info 

Der 1. FC Magdeburg freut sich auf das vorletzte Heimspiel des Jahres 2018 und das erste Aufeinandertreffen zweier Traditionsvereine in der stimmungsvollen MDCC-Arena Magdeburg.

Bislang sind 22.000 Tickets für die Partie am Sonntag vergeben, weitere sind an den Tageskassen an der MDCC-Arena am Spieltag erhältlich. Die Tageskassen sowie die Stadiontore öffnen ab 11:30 Uhr. Weitere Informationen zum Spieltag: Faninformationen

 

Robin Dutt

Geburtstag: 24.01.1965 (53) 

Geburtsort: Köln-Lindenthal

Im Amt seit: 12.02.2018

Vertrag bis: 30.06.2020

Vorheriger Verein: VfB Stuttgart (Sport-Vorstand)



 

Mannschaftsfoto

Obere Reihe: Stefano Celozzi, Goerkem Saglam, Sidney Sam, Timo Perthel, Florian Kraft, Manuel Riemann, Felix Dornebusch, Milos Pantovic, Tom Baack, Sebastian Maier, Danilo Soares

Mittlere Reihe: Markus Kloefkorn, Andreas Pahl, Andre Schilling, Rexhep Kushutani, Frank Zoellner, Sascha Zivanovic, Juergen Dolls, Niklas Honnete, Stefan Bieniossek, Joern Menger, Peter Greiber, Heiko Butscher, Cheftrainer Robin Dutt

Untere Reihe: Baris Ekincier, Vitaly Janelt, Jannik Bandowski, Patrick Fabian, Anthony Losilla, Tom Weilandt, Lukas Hinterseer, Maxim Leitsch, Jan Gyamerah, Robert Tesche, Tim Hoogland, Johannes Wurtz

 

Fotos: VfL Bochum

 

Pressekonferenz vor dem Spiel: