1. FC Magdeburg WebApp v2.0
27.02.2019 Volksstimme

FCM muss 66.600 Euro Strafe zahlen

Der 1. FC Magdeburg wurde wegen abgebrannter Bengalos beim Spiel gegen Union Berlin zu einer hohen Geldstrafe verurteilt.

Frankfurt/Main (jl) l Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Zweitligist 1. FC Magdeburg wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 66.600 Euro belegt.

In der 49. Minute des Zweitligaspiels gegen Union Berlin am 9. Dezember 2018 brannten demnach Zuschauer im FCM-Block mindestens 90 Bengalische Feuer ab. Daraufhin unterbrach der Schiedsrichter die Begegnung für eine Minute. In der 67. Spielminute wurden im Magdeburger Zuschauerbereich darüber hinaus drei weitere pyrotechnische Gegenstände gezündet.