1. FC Magdeburg WebApp v2.0
15.04.2019 Bild

Erdmann schießt gegen alle

Nach der 0:1-Pleite gegen Darmstadt wird die Zweitliga-Luft für den 1. FC Magdeburg immer dünner.

Abwehrchef Dennis Erdmann (28), mit Abstand bester Mann auf dem Platz, nach der Last-Minute-Pleite stinksauer: „Das war ganz, ganz schlecht. Was wir heute geboten haben, das reicht einfach nicht.“

Der FCM investierte mehr als Darmstadt, ging trotzdem als Verlierer vom Platz! Erdmann: „Wir wussten vorher, dass die nur über Standards Tore machen können. Und dann schenken wir denen so ein Ding und kassieren so ein Ping-Pong-Tor.”

Die Szene, die ihn so rasend machte, 87. Minute: Der Ball unterwegs Richtung Darmstadt-Hälfte. Ohne Not räumt Maskenmann Christian Beck SV-Kapitän Holland mit dem Ellenbogen ab. Den Freistoß serviert Kempe, Dursun verlängert und Heller knallt das Ding zum 0:1 rein.

Wieder durch ein Standard-Tor verloren, wieder kurz vor Schluss einen Punkt verschenkt. Trainer Michael Oenning (53): „Dieses Foul war unnötig.“

Dann ledert Erdmann gegen Schiri Christian Dietz (Kronach): „Der war einfach nur scheiße.“ Der Bayer pfiff laut Erdmann mit zweierlei Maß. Darmstadts Jones beging vier gelbwürdige Fouls und bekam erst beim fünften den Karton. Erdmann sah nach einem Allerwelts-Foul sofort Gelb.

Seine zehnte! Sonntag in Regensburg ist er gesperrt. Trainer Oenning bricht der Mann weg, der den Defensiv-Laden seit Wochen vorbildlich zusammenhält.

Schlechte Aussichten für den FCM...