1. FC Magdeburg WebApp v2.0
04.06.2019 Bild

Streich – Sorgen um seinen FCM

Noch 13 Tage bis zum Trainingsstart! Während andere Profiklubs längst ihre Personalpanungen vorangetrieben haben, hat Drittligist 1. FC Magdeburg nur Trainer Stefan Krämer (52) und 10 Spieler unter Vertrag.

Klublegende Achim Streich (68) macht sich daher Sorgen: „Ich kann die sportliche Leitung nur auffordern, schnell klare Verhältnisse zu schaffen, um endlich die Unruhe aus dem Umfeld zu nehmen. Alle wollen doch wissen, mit welcher Mannschaft wir den Neustart durchziehen wollen.“

Doch die unsichere Lage ist nicht nur ein Problem für Streich, Fans oder Sponsoren. Der Rekord-Nationalspieler der DDR: „Die Spieler, die unter Vertrag stehen und jetzt Urlaub machen, werden seit Wochen mit Spekulationen und Mutmaßungen befeuert. Da kommt doch keiner zum Abschalten, geschweige denn dazu, den Zweitliga-Abstieg zu verarbeiten. Die brauchen endlich Sicherheit und klare sportliche Ziele.“

Streich macht der sportlichen Leitung Vorwürfe: „Ich schätze Mario Kallnik und Maik Franz als erfolgsorientierte Macher. Aber im Moment frage ich mich: Waren die auf den Abstieg und die Auswirkungen nicht vorbereitet?“

Auch mit dem FCM-Plan, in drei Jahren wieder in der 2. Liga zurück zu sein, ist der Ex-Weltklassestürmer nicht richtig glücklich: „Ich finde, dass man als Zweitliga-Absteiger den Mut zum sofortigen Wiederaufstieg haben sollte. Drei Jahre dafür sind eine lange Zeit, da gibt man den Spielern wieder ein Alibi mit. Aber solange unsere Mannschaft nicht steht, brauchen wir über den Aufstieg nicht reden.“