1. FC Magdeburg WebApp v2.0
09.10.2019 Bild

Kvesic und Bomheuer fehlen noch drei Wochen

Länderspielpause in Deutschland bedeutet auch Sachsen-Anhalt-Pokal. Am Samstag (14 Uhr), will sich Magdeburg im Achtelfinale gegen den SSV Havelwinkel Warnau (7. Liga) für das Ostduell gegen Rostock (19.10.) warmschießen.

Eine Chance für die Reservespieler – aber noch keine Option für die „Sorgenkinder“. Denn bei Spielmacher Mario Kvesic (27/ Verhärtung Fußsohle) und Verteidiger Dustin Bomheuer (28/ Knieverletzung), laut Manager Mario Kallnik (44) zwei „tragende Säulen“, ist an Einsätze noch nicht zu denken.

„Dustin ist im Aufbautraining. Seine Verletzung aus der Vorbereitung war schwerwiegender als gedacht, deshalb müssen wir abwarten wie er die Steigerung verkraftet. Wir hoffen, dass er im November ins Mannschaftstraining einsteigen kann“, erklärt Sportchef Maik Franz (38).

Und wann ist Kvesic zurück?

Franz: „Auch bei ihm ist eine Prognose schwierig, da die Verletzung an einer schwierigen Stelle ist. Nach aktuellem Stand soll er Ende Oktober wieder voll dabei sein.“