1. FC Magdeburg WebApp v2.0
18.05.2020 BILD

Franz schwört den FCM ein

Der DFB verschiebt den Re-Start der 3. Liga! Ursprünglich sollte die Saison ab 26. Mai fortgesetzt werden, ein neuer Termin ist noch offen.

Bedeutet: Ein Saisonende würde sich bis in den Juli verschieben, sollte wirklich angepfiffen werden. Abbruch-Befürworter Magdeburg stellt das vor neue Probleme, da am 30. Juni gleich elf Verträge von FCM-Kickern auslaufen.

Sportchef Maik Franz (38): „Das ist mir momentan zu viel wenn und aber. Ich halte mich an Fakten, alles muss juristisch geprüft werden und umsetzbar sein.“

BILD befragte Gunnar Kempf (48), Fachanwalt für Arbeitsrecht und Sportrecht. Er erklärt: „Zunächst müssen die Verbände – DFB, Uefa, Fifa – die bisher gültige Regel ändern. Danach wird es eine eigenständige Vereinbarung zwischen Spieler und Verein geben, die als solche relativ einfach ist.“

Der DFB-Vorstand hat die entsprechenden Passagen der Spielordnung (u.a. Spieljahr, Wechselperioden) bereits angepasst, die vom Bundestag am 25. Mai bestätigt werden müssen.

Franz unterdessen reiste am Wochenende extra zum Kleingruppentraining aus Berlin an. Gemeinsam mit Trainer Claus-Dieter Wollitz (54) schwor er den FCM auf dem Übungsplatz auf die neue Situation ein.

Franz: „Ich habe den Jungs gesagt, dass wir alle Eventualitäten auf dem Schirm haben sollten und gut vorbereitet sein müssen. Wir haben viele auslaufende Verträge, da gibt es natürlich eine hohe, belastende Ungewissheit. Doch ich ziehe den Hut, wie professionell die Spieler damit umgehen.“