1. FC Magdeburg WebApp v2.0
20.05.2020 BILD

Neun Klubs machen Druck - Ultimatum an den DFB!

Vergangenen Freitag sagte der DFB den Drittliga-Neustart (26. Mai) ab, nun bekommt er richtig Druck!

ULTIMATUM!

Dienstag Vormittag forderten neun Drittligisten (Unterhaching, 1860, Ingolstadt, Würzburg, Bayern München II, Hansa, Meppen, Chemnitz und Uerdingen) den DFB auf, „unverzüglich die noch ausstehenden Runden spiele der Saison 2019/20 anzusetzen.“

Frist: bis heute, 19 Uhr!

Auf drei Seiten bekommt der Verband Paragraphen und seine eigenen Formulierungen um die Ohren gehauen. Hintergrund: Freitag bemängelte der DFB die „fehlende politische Freigabe“. Nach Ansicht der Unterzeichner ist jedoch (...) „festzustellen, dass diese Einschätzung falsch ist: die politische Freigabe liegt vor.“

Zur Sicherheit haben sowohl Bayern als auch Meckpommern gestern nochmals klar gemacht, dass die 3. Liga (unter Einhaltung des Hygiene-Konzepts) weitergehen kann. Möglicher Neustart-Termin könnte der 30. Mai sein.

Die „Blockade-Länder“ Sachsen-Anhalt und Thüringen bekommen auch eine Breitseite: „Es kann nicht richtig sein, wenn die lokale Politik in die Saisonplanung willkürlich eingreifen kann. Wenn dieses Beispiel Schule machen würde, könnte zukünftig jeder Bürgermeister „seinem“ Club, der zufällig auf einem günstigen Tabellenplatz steht, durch entsprechende Untersagungsverfügungen zu einem sportlichen Erfolg verhelfen.“