1. FC Magdeburg WebApp v2.0
20.05.2020 BILD

Keine Versicherung bei positivem Test

Der DFB will die 3. Liga unbedingt wieder fortsetzen. Woran aber offenbar bisher Keiner dachte: Die 554 Drittliga-Profis sind, Stand jetzt, im Fall einer Corona-Infektion gar nicht krankenversichert!

Gestern früh fatterte beim HFC und beim FCM Post von der VBG (Verwaltung-Berufsgenossenschaft) aus Hamburg ein. Der Inhalt höchst brisant. Die Krankenkasse informierte die Klubs, dass sie bei einer Corona-Erkrankung keinen Versicherungsschutz übernimmt.

HFC-Präsident Dr. Jens Rauschenbach (50) und FCM-Geschäfstführer Mario Kallnik (45) überrascht von der neuen Sachlage, richteten sofort eine Anfrage an den DFB, wie das Problem zu klären ist.

FCM-Sportchef Maik Franz (38) empört: „Was, wenn sich ein Spieler infiziert, auf der Intensivstation an eine Lungenmaschine angeschlossen werden muss? Muss der das selbst bezahlen?“

Die Gesetzeslage: Für den Versicherungsschutz bei Corona-Erkrankungen ist die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin zuständig. Und der DFB muss dafür sorgen, dass der Versicherungsschutz der Drittliga-Profis garantiert ist.