1. FC Magdeburg WebApp v2.0
22.06.2020 BILD

Gjasula: Deshalb sind wir im Abstiegskampf

Es hätte der vorentscheidende Schritt zum Klassenerhalt werden können...

Bis zur 87. Minute führte der 1. FC Magdeburg verdient 2:0 gegen Spitzenreiter Bayern II. Doch dann trafen Wriedt (87.) und Kern (90.+1) – und der Dreier war futsch.

WEITER ABSTIEGSKAMPF STATT BEFREIUNGSSCHLAG!

Routinier Jürgen Gjasula (34) schimpft: „Dieses Spiel darfst du niemals hergeben. Aber es passt zu unserer Situation und zeigt auch, dass es Gründe hat, warum wir dastehen, wo wir stehen.“

Wie so oft in dieser Saison ging der FCM viel zu sorglos mit seinen Großchancen um. Neben den Treffern von Gjasula (22./ Elfer nach Handspiel von Wriedt) und Daniel Steininger (43.) muss das Team von Trainer Thomas Hoßmang (53) mindestens das dritte Tor machen. Allein Sirlord Conteh (23) hat vier Riesenchancen. Doch am Ende steht es 2:2.

Gjasula: „Dass wir nach dem wahrscheinlich besten Spiel seit langem nur mit einem Punkt da stehen, ist bitter und tut weh.“

Sah auch sein Trainer so. Hoßmang: „Es ist schade, dass sich die Jungs nicht für so ein gutes Spiel belohnen und wir weiter weg von der Abstiegszone sind.“

Nur 5 statt 7 Punkte Vorsprung auf Platz 17. Allerdings: Die Tendenz nach den ersten drei Spielen unter Hoßmang stimmt.

Mittwoch geht es für den FCM in Unterhaching weiter. Hoßmang: „Wir müssen positiv bleiben und dann den nächsten Schritt machen.“