1. FC Magdeburg WebApp v2.0
20.07.2020 BILD

Ernst will Comeback zum Start

Vor knapp einem halben Jahr bangte Magdeburgs Rechtsverteidiger Dominik Ernst (29) nach einem Horror-Foul um seine Karriere.

Mit einem brutalen Tritt hatte ihm Duisburgs Ahmet Engin (23) am 6. März den linken Knöchel gebrochen. Zwei operative Eingriffe und viele Wochen Rehabilitation später träumt der zweitbeste FCM-Vorlagengeber (sechs Assists in 21 Einsätzen) von einem Comeback zum Saisonstart.

Vorher gönnt sich Ernst aber fünf Tage Urlaub mit Freundin Pilar: „Ich mache seit fünf Monaten ununterbrochen Reha. Jetzt will ich kurz abschalten, etwas anderes sehen und einmal nichts tun. Deshalb sind wir Sonntag nach Fuerteventura in die Sonne geflogen. Ab dem 26. Juli bin ich aber wieder da und gebe bis zum Trainingsstart noch einmal Vollgas. Ich muss Kondition bolzen und will noch ein paar Mal die Fußballschuhe schnüren, mich an den Rasen gewöhnen, ein paar Pässe spielen.“

Die Corona-Zwangspause spielte dem Abwehrmann in die Karten. Am 10. August beginnt die FCM-Vorbereitung, sechs Wochen später die 3. Liga. Ernst: „Meinem Fuß geht es besser als gedacht. Ich wäre jetzt schon gern weiter, muss aber Geduld haben. Auf jeden Fall will ich unbedingt zum Auftakt wieder bei der Mannschaft sein. Und ich hoffe, dass ich dann zum ersten Ligaspieltag komplett fit bin.“