1. FC Magdeburg WebApp v2.0
10.11.2020 BILD

Schork legt los

Heute präsentiert der 1. FC Magdeburg offiziell seinen neuen Sportchef. Otmar Schork (63) gewann das Rennen um die Kallnik-Nachfolge gegen Marc Arnold (50).

Schork soll in das Tollhaus der letzten Wochen wieder Ordnung bringen. Den großen Namen bringt er für den Fußball-Laien zwar nicht mit, aber Schork hat was drauf. Acht Jahre war er Sportchef beim SV Sandhausen. Aus dem Provinzverein aus der Nähe von Heidelberg formte er einen etablierten Zweitligisten. Jetzt geht’s in die Herausforderung FCM! Und an Arbeit mangelt es nicht. Seine wichtigsten Aufgaben:

- Traineranalyse: Der erlösende 2:1-Sieg gegen Bayern II rettete Coach Thomas Hoßmang (53) vorerst den Job. Schork verfolgte das Geschehen in einer Loge, machte sich dabei Notizen, ganz sicher auch über Auftreten und Handeln des Trainers. Gelingt unter Hoßmang jetzt endlich die sportliche Wende oder war der Sieg – wie schon der Erfolg gegen Türkgücü München – nur eine Eintagsfliege? Schork wird und muss Hoßmang genau unter die Lupe nehmen.

- Spieleranalyse: In Sandhausen glänzte Schork trotz schmalem Geldbeutel mit seinem Gespür für Toptransfers. Der Saisonstart des FCM machte deutlich: Der Kader hat Schwachstellen. Schork muss sie ausbessern und bekommt dafür grünes Licht.

FCM-Präsident Peter Fechner (65): „Wir haben die Sicherheit, handeln zu können, weil wir wirtschaftlich gut aufgestellt sind.“ Magdeburgs neuer Sportchef arbeitete einst als Schadensregulierer bei einer Versicherung. Perfekte Voraussetzungen für den Posten beim FCM!