1. FC Magdeburg WebApp v2.0
18.11.2020 BILD

Malachowski startet durch

Positiver Corona-Test bei seiner Ankunft, Platzverweis beim Pflichtspieldebüt, Leistenverletzung, Sprachprobleme. Auf FCM-Neuzugang Adrian Malachowski (22) prasselte es in den ersten Wochen ordentlich ein. Doch der Pole hat alle Rückschläge weggesteckt.
Malachowski startet durch!
Der Mittelfeldmann sagt: „All diese Dinge haben mich stärker gemacht. Das war jetzt aber auch genug mit dem Pech. Jetzt geht es hoffentlich nur noch bergauf.“ Aktuell läuft es für den Neuzugang aus der zweiten polnischen Liga. Gegen Bayern II (2:1) und in Kaiserslautern (1:1) durfte er im zentralen Mittelfeld über die volle Distanz ran. Bei FCM-Trainer Thomas Hoßmang (53) hat Malachowski aktuell gute Karten.
Hoßmang: „Er ist fleißig, sucht auch immer wieder das Gespräch mit mir und will Videoszenen von sich haben, um sich zu verbessern. Er befindet sich in einer guten Entwicklung.“
An das Niveau der 3. Liga musste sich der Mann aus dem Nachwuchs von Legia Warschau erst gewöhnen. Malachowski: „Die 3. Liga ist definitiv besser als die 2. Liga in Polen. Hier sind viel bessere Spieler, das Tempo ist höher und man muss im Kopf viel schneller sein.“
Beim Heimsieg gegen die Bayern gab es zuletzt seinen ersten Assist in Deutschland. Der hat Lust auf mehr gemacht: „Ich bin noch lange nicht in Topform, den besten Adrian wird man hoffentlich in den nächsten Wochen noch sehen. Ich will vor allem am Ball mehr Verantwortung übernehmen.“
Ehrgeizig ist Malachowski auch neben dem Platz. Viermal die Woche lernt er eineinhalb Stunden Deutsch. Scheint, als ob langsam ein neuer Leistungsträger beim FCM heranwächst...